Auf jeden Fall probieren?
  

Restaurants

In der Gegend von Ilok wurde immer gut und viel gegessen. Die Einwohner wissen schmackhafte Speisen und Qualitätsweine zu schätzen. Die freigebige Natur und die gute Lage an der Donau sorgten schon immer dafür, dass alle Gesellschaftsschichten Feinschmecker und Hobbyköche werden konnten. Die Iloker Küche stellt eine Mischung der slawonischen und österreichisch-ungarischen kulinarischen Tradition und zeichnet sich durch oft deftige und reichlich gewürzte Gerichte. Süßspeisen sind auch sehr beliebt und werden selten weggelassen. Am Anfang und am Ende des Mittagessens werden einheimischer Schnaps und zahlreiche gute Weinsorten getrunken.
Die Speisekarten in den Iloker Restaurants bieten einige traditionelle Gerichte an: „Iločki ćevap“ – Schweineschnitzel mit pikanter Soße und/oder Kartoffelpüree, „čobanac“ - Paprikasch aus Schweine- und Rindfleisch oder Wild, „bećarska večera“ - mit Käse gefüllte gebackene Schweineschnitzel mit pikanter Pilzsoße, Srijemer Wurst, Schinken u.a.
Ebenso schmackhaft sind die verschiedenartigen Fischgerichte. Am häufigsten werden Fischpaprikasch oder gebackener Fisch (Wels, Zander, Karpfen) und Fischplatten mil leichten Gemüsebeilagen angeboten. Zu besonderen Gelegenheiten werden die bodenständigen Fischspezialitäten «riba na rašljama» («Fisch an der Harke») oder „riba na talandari“ (eine Art Fischpfanne) serviert.

Zum Nachtisch stehen in Restaurants meistens Strudel, Krapfen, Eierkuchen und Gebäck auf der Speisekarte.